Infos

Neue Vertretung Christlicher Regenbogengruppen gegründet


Couragierte Arbeit für Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft geht weiter


Christliche LSBTTIQ * -Gruppen aus ganz Deutschland haben eine neue Vertretung gegründet: das
Regenbogenforum e.V. – Christliche LSBTTIQ-Gruppen in Deutschland. Folgende Gruppen sind
dem Forum beigetreten:


  • Arbeitsgemeinschaft Schwule Theologie
    Labrystheia Netzwerk lesbischer Theologinnen und theologisch interessierter Lesben
    LesBiSchwule Gottesdienstgemeinschaften
    Maria und Martha Netzwerk
    Netzwerk katholischer Lesben
    Ökumenische Arbeitsgemeinschaft Lesben und Kirche
    Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche

  • Das Forum wird die Gleichberechtigung aller LSBTTIQ-Christ_innen in Kirche und Gesellschaft
    fördern und einfordern. Es wird die Voraussetzungen für eine erfolgreiche inhaltliche Arbeit
    schaffen. „Im Regenbogenforum arbeiten Frauen und Männer, Menschen mit verschiedener
    sexueller Identität und Orientierung und verschiedener Konfession und Glaubensbekenntnis
    gleichberechtigt miteinander“, so Paul Raschka vom neu gewählten Vorstand des Forums.

  • Mehr als zwei Jahre lang haben die Gründungsgruppen die neue Form der Vernetzung
    vorbereitet. Die bisherige Zusammenarbeit z.B. bei Kirchentagen soll noch intensiver werden.

  • „Das Regenbogenforum wird die Ziele der Mitgliedsgruppen in Kirche und Gesellschaft
    couragiert vertreten“, sagt Dr. Anette Delbrück, die ebenfalls in den Vorstand gewählt wurde.
    „Dabei werden unsere Gruppen eigenständig bleiben.“

  • Rund 90 Mitglieder christlicher LSBTTIQ-Gruppen aus ganz Deutschland haben in Bielefeld über
    Leitbild und Satzung des Regenbogenforum e.V. beraten, bevor die Delegierten der Gruppen die
    Gründung besiegelten.

 

 

Presseschau:

 

www.blu.fm

 

www.katholisch.de/aktuelles/christliche-homosexuelle-grunden-forum

 

www.queer.de

 

www.evangelisch.de

 

www.evangelisch.de/blogs/kreuz-queer

 

www.kath.ch

Aktuelle Termine

Impuls

karfreitag ostern 20170412 1573697274 

 

  

Osterfreude

Ostern ist Hoffnung,
ist neues Leben,
heißt andere lieben
und auch vergeben.


Ostern heißt Singen
von Morgensonne;
das Fest meint Hoffnung
und tiefe Wonne.


Ostern - von Schuld hat
der Herr uns befreit.
Er hing tot am Kreuze
und hat's nie bereut.


Ostern heißt Frieden;
das Herz wird so leicht,
heißt Teilen von Liebe,
die alle erreicht.

 

Maria Sassin